Beiträge / Satzung

Auszug aus der Beitragsordnung (die komplette Beitragsordnung kann im Rahmen der „Ordnungen und Satzung 11_2015“ heruntergeladen werden)

B. BEITRÄGE

§ 2 Beitragskategorien und -höhen

  1. In der Beitragskategorie „aktiv“ gibt es folgende Unterteilungen und Beitragshöhen:
Kategorie Alter Beitragshöhe
A bis einschl. 7. Lebensjahr 168 Euro
B bis einschl. 12. Lebensjahr 204 Euro
C bis einschl. 17. Lebensjahr 234 Euro
D ab 18. Lebensjahr 264 Euro

Als Stichtag gilt das Lebensalter zum Beginn des Beitragsjahres.

(1) Der Beitragskategorie „Familie“ gehören Mitglieder einer Familie an, die einen gemeinsamen Wohnsitz haben. Die Anzahl der Mitgliedschaften in einer Familienmitgliedschaft ist unbegrenzt. Die Mitgliedschaft ist beim Eintritt der weiteren Familienmitglieder zu beantragen. Die Beitragshöhe in diese Kategorie beträgt 372 Euro pro Beitragsjahr und wird nur einmal pro Familienmitgliedschaft erhoben.

(2) Der Beitragskategorie „passiv“ gehören Mitglieder an, die nicht aktiv am Spielgeschehen teilnehmen. Bei einer passiven Mitgliedschaft wird kein Teilnehmerausweis beantragt. Die Beitragshöhe in diese Kategorie beträgt 96 Euro pro Beitragsjahr.

(3) Bei fristgemäßer Beendigung einer Mitgliedschaft wird zu viel bezahlter Beitrag rückerstattet.

§ 3 Aufnahmegebühr

(1) Die Aufnahmegebühr beträgt grundsätzlich 60 Euro.

(2) Bei Familienmitgliedschaften gemäß §2 (2) BGZ-BO wird die Aufnahmegebühr nur einmal erhoben.

(3) Bei passiven Mitgliedschaften gemäß §2 (3) BGZ-BO wird keine Aufnahmegebühr erhoben.

(4) Die Rückerstattung, auch anteilig, der Aufnahmegebühr bei Beendigung der Mitgliedschaft ist ausgeschlossen.

§ 4 Allgemeine Beitragsermäßigungen

(1) Spieler der ersten Herren- und Damen-Mannschaften erhalten während ihrer Mannschaftszugehörigkeit in dieser Mannschaft einen Beitragsnachlass in Höhe von 50%, sofern die Mannschaft am Spielbetrieb der 2. Regionalliga oder höher teilnimmt. Sollten sie außer dem einer weiteren Mannschaft angehören, zahlen sie den halben  Beitrag, der sich aufgrund §2 (1) BGZ-BO für diese Mannschaft ergibt. Nimmt die jeweilige erste Mannschaft am Spielbetrieb der Oberliga teil, kann der Vorstand auf Vorschlag des jeweiligen Trainers eine Beitragsermäßigung von bis zu 100% beschließen. Die Mannschaftszugehörigkeit ergibt sich aus der Einsatzberechtigung (Mannschaftsmeldebogen, o.ä.).

(2) Studenten, Schüler, Arbeitslose, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende und Rentner zahlen auf Antrag den Beitrag der Kategorie C aus §2 (1) BGZ-BO. Dieser Antrag hat bis vier Wochen vor Beginn des nächsten Beitragsjahres zu erfolgen.

(3) Vom Vorstand können Beitragsnachlässe und Ratenzahlungen aufgrund von besonderen, nachzuweisenden sozialen Umständen gewährt werden. Hierbei sind die Interessen der übrigen Mitglieder und des Vereines zu berücksichtigen.

§ 5 Besondere Beitragsermäßigungen

(1) Trainer,die für die BG Zehlendorf tätig sind, erhalten am Ende des Beitragsjahres eine Ermäßigung für das kommende Jahr in Höhe von 50 Euro. Um diese Ermäßigung zu erhalten, müssen Trainer für die  gesamte Saison eine oder mehrere Mannschaften als Haupt- oder Co-Trainer betreut haben. Die Trainerermäßigung wird Trainern auch dann gewährt, wenn Sie zum Zeitpunkt der Trainertätigkeit noch kein Mitglied der BGZ sind, jedoch im Folgejahr dem Verein als Mitglied beitreten.

(2) Der Vorstand kann außerdem für Personen, die überdurchschnittliche ehrenamtliche Tätigkeiten übernehmen, eine Ermäßigung in gleicher Höhe beschließen.

(3) Die Gewährung dieser Ermäßigung ist nur einmal pro Person, Tätigkeit und Beitragsjahr möglich, allerdings nicht an Mitglieder des Vorstandes. Bei allen Mitgliedschaften kann durch diese Ermäßigung allerdings maximal 50% des Beitrages ermäßigt werden.