Strength in Numbers:

Ü35-Herren wollen Deutschen Meistertitel

 

19  BGZ-Spieler – als Wort: neunzehn – der Herren2 werden am kommenden Woche in München um die Deutsche Meisterschaft in der Altersklasse Ü35 kämpfen. Dieses Karriere-Highlight will sich niemand entgehen lassen, der Titelgewinn bei der Norddeutschen Meisterschaft Anfang Februar in Halle hat das Team beflügelt und euphorisiert. In den vergangenen Wochen haben wir alle hart an Kondition und Körperspannung gearbeitet, altbewährte Angriffssysteme verinnerlicht und neue einstudiert und insgesamt spartanisch gelebt. Die Vorfreude ist groß, die Anspannung auch, zuletzt ging es im Training so feurig und emotional zu wie lange nicht mehr.

 

In der Gruppe B trifft die BGZ am Samstagnachmittag auf die BG Viernheim/Weinheim (Vizemeister Südwest) und den BC Wiesbaden (Meister Südwest) sowie am Sonntag auf den SV Hagen-Haspe 70 (Meister West). In der Gruppe A bekommt es Gastgeber FC Bayern München mit der TG Düsseldorf, den Baskets 98 Völklingen-Warndt und dem BBC Halle zu tun. Die beiden Gruppensieger ermitteln am Sonntagnachmittag im Endspiel den Deutschen Meister 2019, auch die Plätze 3, 5 und 7 werden jeweils überkreuz ausgespielt.

 

Uns erwarten am Wochenende in München also in jedem Fall vier Spiele. Und Coach Flo Große kann aufgrund des großen Kaders aus dem Vollen schöpfen – sportlich wie phonetisch. Wird er sich als Starting Five für die Aufstellung MiNiNiNiNi (Michel, Nic, Nici, Niklas, Nils) entschließen? Es dann vielleicht mit MaMaLaFaJa (Max, Matteo, Lars, Fabian, Jascha) versuchen? Oder sich selbst gar inmitten eines furiosen FloJoFloRuBo (Flo G., Jorgo, Flo H., Rupert, Bobo) ins Gefecht werfen? Wie wird der favorisierte FC Bayern reagieren, wenn er es im Endspiel möglicherweise mit der fast schon zauberspruchartigen BGZ-Fünf SiSiSeFloFra (Sierk, Silvio, Sekou, einer der Flos, Frank) zu tun bekommt? Dass alle Spieler mitziehen und sich in den Dienst des Teams stellen – auch jene, die womöglich nur wenig oder gar nicht zum Einsatz kommen – versteht sich natürlich von selbst.

 

Damit dem Coach auch wirklich alle Optionen zur Verfügung  stehen, haben Reiseleiter Bobo und Transportminister Nic einen wasserdichten Plan erdacht. Die Anreise nach München erfolgt in vier Wellen. Ein Spähtrupp wird die bayerische Landeshauptstadt bereits am Donnerstagabend erreichen und ein Basislager für den Gipfelsturm einrichten. Am Freitag folgen zwei weitere BGZ-Schwadrone sowie bei Nacht und Nebel ein Einzelkämpfer. Sollte eine der Einheiten München nicht finden oder bei der Turnierparty am Samstagabend aufgerieben werden, stehen immer noch genug Spieler zur Verfügung.

 

Für BGZ spricht an diesem Wochenende also einiges – nicht zuletzt scheint der Kosmos auf Seiten der Zehlendorfer zu sein, was ein Blick auf ein paar Zahlen schnell verdeutlicht.

 

19 Spieler für den Titel 2019 – perfekt.

 

James Naismith hat Basketball im Jahr 1891 erfunden – die Quersumme der Jahreszahl?

19.

 

Welche Trikotnummer trugen die NBA-Legenden Don Nelson (legendärer Chiller), Willis Reed (legendärer Kämpfer) und Sam Cassell (legendäre Big Balls)?

19.

 

„BGZDEUTSCHERMEISTER“ besteht aus wie vielen Buchstaben? Na?

Genau: neunzehn. Womit wir wieder beim Anfang wären, kann doch alles kein Zufall sein.

 

Let’s go BGZ.