Am Ende des Tages war klar: Ja, es hat sich gelohnt. 45 Mädchen haben den Weg am Sonntag, 03. Juni 2018, in die JFK gefunden. Der Mädchentag der BGZ in Zusammenarbeit mit dem DBB lockte über 30 motivierte und neugierige Mädels an, um sich an verschiedenen Stationen unter Anleitung auszuprobieren und sich der Faszination Basketball hinzugehen. Außerdem waren Mädels der wU12 und wU14 auch unterstützend mit dabei.

Nachdem in den vergangenen Monaten verschiedene BGZler den weiträumigen Zehlendorfer Kiez ausgelotet haben und in zahlreichen Schulen auf den Mädchentag aufmerksam gemacht, konnten wir nach wenigen Wochen positive Resonanz feststellen und mit der Planung beginnen. Kathi von BGZ und Franzi vom DBB haben dabei ein gutes Programm auf die Beine gestellt, um den Mädchen ein niedrigschwelliges Sportangebot unterbreiten zu können.

Mit vielen Unterstützerinnen der Damen 1 (Angelina, Bibi, Carmela, Hannah, Maike, Ronja) sowie Trainerinnen der weiblichen Teams (Jule, Vicky, Kathi) konnte den Mädels ein schöner wie abwechslungsreicher Tag beschert werden. An verschiedenen Stationen haben die Neulinge gezeigt, was sie im Bereich Geschicklichkeit, Ballgefühl, Technik und Ehrgeiz bereits auf dem Kasten haben.

Für die Teilnahme am Mädchentag haben die Mädels jeweils einen Ball, einen Turnbeutel und ein T-Shirt mit nach Hause nehmen dürfen und sich am Essensbuffet, das die Eltern der BGZ-Spielerinnen gespendet haben, verköstigen können. Wir hoffen natürlich, dass der heutige Tag Appetit auf mehr Basketball in einer Gemeinschaft gemacht hat und wir schon bald einige Mädels bei BGZ als Mitglied begrüßen dürfen.

Vielen Dank an die Helfer und Buffetspender für die tolle Unterstützung!