Unser zweites Saisonspiel liegt nun hinter uns. Endstand 67:30 gegen SSC Südwest. Ein Spiel, was Spaß gemacht hat anzuschauen. Jede einzelne aus dem Team hat dazu beigetragen, dass BGZ am Ende als deutlicher Sieger vom Platz geht. Das erste Viertel gestaltete sich relativ ausgeglichen, wir gerieten sogar in den Rückstand. Doch dann fanden wir ins Spiel und jede einzelne Spielerin überzeugte. Das ganze Team springt hoch als Melina ihre ersten Punkte in ihrer Basketballkarriere machte. Vanessa, die der 14 (mind. einen Kopf größer) das Leben zur Hölle gemacht hat. Anna, der man es nicht angesehen hat, dass sie eigentlich eine u12-Spielerin ist und zu Recht selbstbewusst Würfe nimmt. Marit, die unsere Passtäuschungs- Queen ist und verstanden hat, nach dem Rebound einen Outletpass zu spielen. Theresa, die das Spiel immer mehr organisiert und einen Überblick behält. Jacky, die mit Abstand ihre beste Defense gespielt hat, die wir je von ihr gesehen haben. Mimi, die mal keine 5 Fouls hatte und somit auch noch in der letzten Minute dem Gegner das Leben schwer machen konnte. Lara, die im Laufe des Spiels verstanden hat ihre Gegenspielerin früher aufzunehmen, damit sie einen Ballverlust verursacht. Eine Lori, die trotz Verletzung mit ihren Cheerleader- Puscheln in der Halle steht/sitzt und für Stimmung sorgt.

Vor gut einem Jahr haben wir das Team übernommen. Wenn wir uns an unsere ersten Spiele erinnern und jetzt das Spiel gegen Südwest als Vergleich nehmen, liegen Welten dazwischen. Zu sehen, wie sich jede einzelne Spielerin entwickelt hat bzw. in das Team integriert wurde, ist einfach nur toll zu beobachten. An all diese Dingen müssen wir im Training anknüpfen und noch intensiver trainieren, um den nächsten Schritt machen zu können. Weiter so!

 

BGZ GO!