Im Mai wurden die Jahrgänge 2008 u. 2009 getrennt. Die Leitwölfe der letztjährigen u9 waren mit Sophia u. Tobi nun nicht mehr im Team. Ein weiterer Abgang hat das Team zusätzlich verändert. Die Karten wurden also neu gemischt.
 
Mit Toni an meiner Seite habe ich die Monate bis zu den Sommerferien intensiv mit dem Team genutzt. Wir hatten viele Neuzugänge u. haben uns gefreut, dass wir anstatt der 1,5 Std Training nun 2x2 Std/ Woche zur Verfügung haben.
 
Das Team besteht aus Spielern/Spielerinnen, die bereits zwei Jahre spielen u. welchen, die erst seit ein paar Wochen dabei sind.
Ja, sie sollen Spaß haben, aber auch lernen. Lernt ein Team mehr, wenn sie gegen Schwächere gewinnen o. gegen Stärkere verlieren? Ich habe mich entschieden, sie in der u9F zu melden, also bei den Fortgeschrittenen. Wie erfahren kann man im Alter von 8 Jahren sein? Ich war sehr gespannt, was u. wer uns in den Spielen erwartet.
 
Am 24.9.17 war es dann soweit. Unser erster Gegner waren die Berlin Tiger 1. Das erste Mal schienen wir auch physisch auf Augenhöhe zu sein. Und siehe da, Toni u. ich durften staunen. Korbleger fielen, es wurde mit links gedribbelt, kleine Korrekturen wurden umgesetzt. Helene, Mia, Vicco u. Valentin, die neu im Team sind, haben sich tapfer geschlagen.
Nach 10x4 Minuten konnten wir einen 47:27 Sieg mit nach Hause nehmen.
 
Letzten Sonntag begrüßten wir dann Alba Berlin 2. Physisch dem Gegner etwas unterlegen konnten wir aber wieder viele Dinge beobachten, die wir geübt hatten.
So hat Maxi traumhafte Pässe nach vorne zu freien Mitspielern gespielt, Valentin hat einen vorbildlichen Linkskorbleger gemacht, Sophie traut sich endlich zum Korb u. trifft o. zieht das Foul, Helene ist so schnell u. verteidigt hervorragend (kein Spaß für den Gegner), Mia hat Biss u. schützt den Ball mit Ellbogen u. bösem Blick, Lennard ist unser neuer Leitwolf u. zeigt absolute Leidenschaft für das Spiel, Vicco rennt u. hat immer den Drang zum Korb, Denzel ist noch Verhalten, setzt aber alles um, was man ihm sagt u. bei Till scheint es wieder ein bißchen "Klick" gemacht zu haben u. sein Korbleger wird unvergessen sein.
Verdient konnten wir auch dieses Spiel als Sieger verlassen.
 
Es ist Toni u. mir eine Freude, die Kinder spielen zu sehen u. wie sie jedes Spiel etwas dazu lernen u. mutiger werden.
Darum freuen wir uns auf jedes weitere Spiel.
 
BGZ go!