Im ersten Saisonspiel wollten wir zaubern und haben es fast geschafft. Wir sind eine Mannschaft in zwei Trainingswelten. JBBL und mu16. Man sieht sich unter der Woche nicht bis kaum. Die Abstimmung braucht seine Zeit und sie wird in jedem Spiel besser. Heute hat es noch nicht gelangt, weil wir auf eine sehr gut gecoachte Alba Mannschaft gestoßen sind.

Es war bis zum Schluss eng, bis wir das Tempo nicht mehr mitgehen konnten, sodass wir am Ende 71:79 verloren haben.

Was war gut:

  1. Kengy war beim Auswärtsspiel dabei, obwohl er nicht gespielt hat. TOLL!
  2. Thure hat gespielt, obwohl er heute Morgen schon 2,5 Stunden im Kader trainiert hat. Danke, Thure.
  3. Matthias und Jeffrey haben sich Inside sehr gut mit dem Ball bewegt. Daraus hatten wir viele schöne Anspiele und einfache Punkte.
  4. Jason hat einen enormen Sprung nach vorne gemacht, was Einsatz und Teamplay angeht.

 

Was wird uns erwarten:

  • Wir werden eine Saison haben, in der die Rollen neu verteilt werden. Das gibt Raum für Veränderung und Neuentdeckung des eigenen Basketballspiels.
  • Wir werden als hauptsächlich jüngerer Jahrgang aus der Komfortzone gehen müssen, um bestehen zu können.
  • Wir werden geduldig sein und die Teamchemie fördern und einfordern, bis man uns dafür schätzt und fürchtet.