Am Sonntag fand für die wu18 gegen den DBC Charlottenburg ein weiteres Heimspiel statt. Um 16.45 fanden sich 12 motivierte Mädchen in der alten Halle der JFK ein. Unser Ziel: gewinnen. Besonders, da unser letztes Spiel so knapp verloren wurde. In einer motivierenden Ansprache wurde uns auch der Weg zu diesem Ziel erklärt: gute defense, schlaue Pässe und möglichst alle einfachen Körbe verwandeln. Mit diesem Weg im Kopf und dem Ziel vor Augen gingen wir mit Selbstbewusstsein ins Spiel, was sofort mit einem ersten Korb belohnt wurde. Mit diesem guten Start ging es im ersten Viertel auch gut weiter und wir konnten uns eine Führung von 18:12 erkämpfen. Eine knappe, aber durch gute Offensivarbeit verdiente Führung die es, im Rest des Spiels, zu verteidigen galt. Im zweiten Viertel ließen wir nicht locker und erkämpften uns eine Erweiterung des Punktestands auf 29:24. Mit diesem Halbzeitstand konnten wir beruhigt eine kurze Verschnaufpause einlegen und mehr oder weniger frisch zurück ins Spiel starten. Das dritte Viertel sollte noch einmal spannend werden, da sich auch unsere Gegner in der Pause gut erholt hatten und direkt mit drei Körben loslegten, die sie mit einem Punkt in Führung brachten. Das weckte uns jedoch auf und wir holten uns direkt die Führung zurück, sodass es zum Anfang des letzten Viertels 33:32 für uns stand. Spannung pur und unsere Nerven wurden auf die Probe gestellt. Jetzt hieß es: nicht aufgeben und uns für unsere Anstrengung belohnen. Besonders wichtig: Gute Defense. Durch eine Umsetzung dieses Vorhabens gelang es uns auch das vierte Viertel für uns zu entscheiden, was einen Sieg von 47:40 für uns bedeutete. Das Training hatte sich ausgezahlt.

Coach Benny nach dem Spiel: "Wir haben uns in den letzten Wochen im Training sehr mit der Defense beschäftigt, dies hat auch gefruchtet. Jetzt kümmern wir uns weiter um die Offense!"

Scoreboard: Joana 12; Amanda 8; Katharina 6; Patty, Leo 5; Luisa 4; Paula 3; Antonia, Johanna 2